Emil Schmidt

Wer sich für meine Profausbildung in Stundenastrologie interessiert: Ausführliches dazu HIER.

 

Onlineausbildung

 

Wird einem Menschen mit einer stundenastrologischen Antwort nicht etwas vorhergesagt? Das fragen Sie sich vielleicht.

Das kann ich gut nachvollziehen. Als Mathematiker habe ich zu Beginn meiner nun über viele Jahrzehnte stundenastrologischen Tätigkeit anfangs auch so ähnlich gedacht. Ich fand die ganze Geschichte unseriös und bin als Wissenschaftler richtiggehend in Widerstand zur Stundenastrologie gegangen. Solch ein Widerstand ist letztendlich ein Zeichen im Sinne von »Mache deine eigenen Erfahrungen« und urteile dann. Was sich bis heute für mich gezeigt hat, ist wirklich sehr faszinierend. Wir alle haben immer mal wieder Unsicherheiten oder sogar Ängste und wissen nicht genau, woher das alles kommt, was es insbesondere soll, wie der Lebensweg weitergeht. Dann entsteht etwa eine Frage wie: »Soll ich mich selbstständig machen oder nicht?«. Meine Erfahrung mit dem Stundenhoroskop bzw. mit der Stundenastrologie ist, dass die Antwort da ist, jedoch noch nicht gewusst oder anders formuliert im Unbewussten vor sich hin schlummert. Da es die Frage des Kunden ist, steckt auch in »seinem« Stundenhoroskop seine Antwort. Meine Orientierung ist, dass der jeweilige Mensch nicht mir folgt, weil ich ihm seine Antwort vorlege, sondern die Antwort aus dem Stundenhoroskop als seine eigentliche Antwort und damit seinen nächsten Lebensschritt oder vielleicht darüber hinaus erkennt, wohin er oder sie trotz oder gerade wegen all der Unsicherheiten und Ängsten gehen möchte.

Das im deutschsprachigen Raum einzige Buch zu stundenastrologischen Suchfragen: Wo ist mein ... ? Finde ich ... wieder?

Die Besonderheiten dieses Buches lesen Sie hier und bestellen können Sie das Werk Buch.